sie planen eine fastenwoche?


Vorbereitung - Entlastungstage


Es spricht nichts dagegen, Ihrer gewohnten Arbeit nachzugehen – nur eben etwas lockerer. Nehmen Sie sich wirklich Zeit, räumen Sie den Kühlschrank aus und füllen Sie ihn nur mit den Dingen, die Sie brauchen werden. Sie sollten 2 oder 3 Tage zum Einstimmen nur mehr wenig und einfache Frischkost zu sich nehmen, gerade so viel, bis Sie satt sind. Auch auf Kaffee, Alkohol und andere „Laster“ zu verzichten ist sinnvoll. Unterstützen Sie den Darm mit natürlichen Abführmitteln wie eingeweichten Leinsamen, Dörrpflaumen- oder Sauerkrautsaft.


Los geht´s


Bei allen Fastenkuren kommt der ausreichenden Flüssigkeitszufuhr sehr große Bedeutung zu. Versorgen Sie sich mit Heilkräutermischungen aus Ihrer Apotheke.

Auch tägliche sanfte Bewegung an der frischen Luft tut den Fastenden gut – besonders am Morgen, wenn vielleicht der Kreislauf einen Schubs braucht, um in Schwung zu kommen.

Gönnen Sie sich während des Fastens besonders viel Zeit für die Körperpflege. Der Organismus entgiftet auch über die Haut und die Schleimhäute – unterstützen Sie ihn mit Basenbädern, Peelings um die abgestorbenen Hautschüppchen zu entfernen und den Erneuerungsprozess zu unterstützen. Die Haut wird auch trockener und braucht deshalb besondere Pflege – zB mit hochwertigen Körperölen, die von feuchter Haut am besten aufgenommen werden.



<<< Welche Möglichkeit bietet die TEM?
 

Fotolia_60846814_XS 344x252 - jpg

Wichtige Hinweise!

 

• Nur Gesunde Menschen dürfen selbst Fasten!
• Führen Sie ein Fastentagebuches
• Tees nicht süßen
• Gemüse- und Obstsäfte 1: 1 mit Wasser verdünnen
• Zwischendurch immer wieder 1 Glas Leitungswasser trinken
• Buchtipp „Richtig essen nach dem Fasten“ (ISBN 3-7742-6686-7)
 

Weitere Hilfreiche Tips erhalten Sie bei uns in der Apotheke oder  zB in „Wie neugeborgen durch Fasten“ (ISBN 3-7742-6428-7)
 



 


Poschacherstraße 2

4310 Mauthausen

Fon 07238.2228

Fax DW4

office@apotheke-mauthausen.at

Impressum